Managermagazin rückt Kapow Meggings in den Fokus

Das britische Unternehmer- und Managermagazin Business Leader stellt regelmäßig interessante Unternehmen vor. Jetzt rückte das Blatt Kapow Meggings in den Fokus. Das Unternehmen wurde 2016 von Ben und Jordan Barnett gegründet und hat sich auf die Fahnen geschrieben, Leggings für Männer zu produzieren und sie unter dem aus Männer (engl: men) und Leggings gebildeten Kunstwort Meggings als Sreetwear, für Festivals und Sportarten wie Fitness, Laufen, Fahrradfahren oder Yoga zu vertreiben.

Die Idee kam den Brüdern, nachdem sie auf verschiedenen Festivals Männer in schlecht sitzenden Damenleggings gesehen hatten. Business Leader Autor Luke Barnett (der trägt tatsächlich denselben Nachnamen) hatte die Gelegenheit, die Produkte zu testen und zeigte sich vom Ergebnis angetan. in seinem Onlinebeitrag schreibt er unter anderem: „Diese ,Meggings‘ waren überraschend komfortabel. Ich konnte den Stoff sehr stark anspannen, ohne einen Riss befürchten zu müssen.“

Positiv bewertete Barnett auch das Vorhandensein von Taschen für Kleinteile wie Schlüssel oder Mobiltelefon sowie den auf die männliche Anatomie angepassten Schnitt. Kritisch äußerte sich der Autor allerdings gegenüber dem Preis, den er im Vergleich zu Damenleggings für relativ hoch hält. Im deutschen Shop kosten Kapow Meggings regulär zwischen ca. 5o € und ca. 85 €. Das scheint nicht übertrieben, blickt man auf die Preise vergleichbarer Produkte für Damen, für die auch Preise im dreistelligen Bereich aufgerufen werden.

 

 

Tagged , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.